Bestandeskontrolle

Per 1. Jan. 2010 müssen aufgrund der Tierseuchenverordnung den zuständigen kantonalen Stellen innert 10 Tagen Bienenhaltung oder Auflösung gemeldet werden. Kauf, Verkauf, Schwärme oder Ableger sowie Verluste sind auf der Bestandeskontrolle durch den Imker festzuhalten. Diese Unterlagen sind 3 Jahre aufzubewahren und müssen jederzeit vorgewiesen werden können. Alle Bienenstände sind mit einer kantonalen Identifikationsnummer zu kennzeichnen.